Saatgut mit und ohne POA - was bedeutet das?

POA steht für poa pratensis oder auch Wiesenrispe genannt und ist das am weitesten verbreitete Süßgras. Es ist besonders beliebt auf Golfplätzen, Spielfeldern und Rasenflächen. Das Blatt der Wiesenrispe ist aufgrund seiner Breite und Steife sehr robust. Poa pratensis bildet unterirdische Ausläufer, die zum einen die Grasnarbe stabilisieren, auch wenn sie stark abgespielt ist und zum anderen dadurch befähigt ist, in Lücken zu wachsen und diese zu schließen. Eine stabile Grasnarbe kann auch nicht so leicht ausgetreten oder -geschlagen werden. Aufgrund ihrer tiefen Verwurzelung ist die Wiesenrispe sehr tolerant gegenüber Trockenheit. Da sich ihr Vegetationspunkt dicht am Boden befindet, ist die Poa pratensis winterhart. Ein Nachteil hat die Wiesenrispe jedoch: Sie keimt sehr langsam wodurch der Wiesenrispenanteil in einer Grasnarbe oft gering bleibt.

Wiesenrispe-Poa-Pratensis

Quellen:
· Intergreen (o.J.), in: Der Fachmann rät: Neuansaat und Nachsaat bei der Regeneration URL: https://www.intergreen.de/report/34-ausgabe/140-der-fachmann-raet-neuansaat-und-nachsaat-bei-der-regeneration.html (abgerufen am: 31.01.2020)
· Barenburg (o.J.), in: Poa Pratensis, URL: https://www.barenbrug.de/rasen/poa-pratensis (abgerufen am: 14.02.2020)
· Wikipedia (27. Juli 2019), in: Wiesen-Rispengras, URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Wiesen-Rispengras (abgerufen am: 14.02.2020)

<< zurück zur Übersicht

Passende Artikel
Saatgut, Mantelsaat, Saat, Rasensamen, Samen, Sportrasensamen, Sportplatzrasen, Greenfield 320 Sportrasen - Regeneration RSM...
Preis für 10 kg (4,65 € * / 1 kg)
ab: 46,50 € *