Warum sollte ich eine Bodenprobe durchführen?

Eine Bodenprobe dient dazu, die Qualität Ihres Bodens zu bestimmen. Dabei werden die Nährstoffe des Bodens genau ermittelt und eventuelle Defizite aufgedeckt. Denn nur wenn Sie die Qualität Ihres Bodens kennen, können Sie weitere Schritte für einen besseren Boden ergreifen. Ein zu nährstoffarmer Boden kann das Pflanzenwachstum stark beeinflussen. Hier können Sie dann mit einer gezielten Düngung entgegensteuern.
Der Ablauf einer Bodenprobenanalyse ist recht einfach: Sie entnehmen mithilfe des von uns zugesandten Werkzeuges eine Probe aus Ihrem Boden und füllen den beiliegenden Zettel vollständig aus. Danach wird diese Bodenprobe von einem unabhängigen Institut analysiert. Anhand dieser Analyse wird dann der Nährstoffbedarf berechnet. Wichtige Faktoren hierbei sind der pH-, Phosphat-, Kalium- und Magnesiumwert. Anhand dieser Werte wird Ihnen dann eine Jahresdüngeempfehlung erstellt, mit deren Hilfe Sie dann gegen ermittelte Nährstoffmängel in Ihrem Boden entgegenwirken können.

Quelle: Reblu GmbH (o.J.), in: Bodenproben - Warum sollte ich überhaupt eine Bodenprobe nehmen?, URL: https://www.bodenanalyse-zentrum.de/lexikon/bodenproben (abgerufen am: 20.01.2020).

<< zurück zur Übersicht

Passende Artikel
SPS Sportplatzbodenproben-Set, Bodenprobe, Düngerplan SPS Boden-Proben-Analyse-Set
Preis für 1 Set
49,95 € *