Welche Rasenprobleme können auftreten?

Algen
Rasenproblem-Algen Besonders auf schweren, undurchlässigen und stark strapazierten Böden siedeln sich Algen an. Ein niederschlagsreicher Sommer unterstütz die Algenbildung noch. Denn wenn der Boden undurchlässig ist, kann das Regenwasser nicht in den Boden einsickern und hält sich lange auf der Oberfläche. Die Algen bilden dann einen schleimigen und faserigen Belag. An sich schädigen sie den Rasen nicht. Jedoch erstickt die Alge den Rasen regelrecht, da sie die Wurzeln an der Aufnahme von Wasser, Nährstoffen und Sauerstoff verhindert. Dies führt dann zu einem Absterben der Gräser und der Rasen wird dadurch lückiger.
Was tun gegen Algen?
Bei Trockenheit verkrustet die Alge sozusagen. Jetzt sollte diese mit einer Schaufel oder einem Rechen entfernt werden. Tipp: Die Algen nicht auf dem Kompost entsorgen, sondern in eine Tüte gewickelt in den Restmüll geben. Sonst kann sich diese dennoch weiter ausbreiten. Nun sollte der Boden mit einem Vertikutierer aufgelockert werden, damit dieser wieder Sauerstoff bekommt. Bei stark befallenen Stellen empfiehlt es sich, diese mit einem Spaten großflächig aufzulockern und umzustechen. So erhalten die Wurzeln besser Luft und können sich so schneller regenerieren. Nun sollten die unebenen Stellen mit Sand aufgefüllt werden. Im Anschluss wird Rasensamen ausgebracht und der Rasen bewässert. Zur besseren Regeneration sollte der Rasen nun erst einmal nicht betreten werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Regelmäßig mähen (aber nicht zu kurz!)
· Regelmäßiges Vertikutieren
· Staunässe bei der Bewässerung vermeiden
· Den Boden mit wichtigen Nährstoffen versorgen (hierzu empfiehlt sich eine Bodenprobenanalyse)
Hexenringe (Hutpilz)
Rasenproblem-Hexenring Hexenringe bestehen aus Hutpilzen die in kreisförmiger Anordnung aus dem Boden schießen. Durch ihr Wurzelgeflecht (Hyphen) arbeiten die meisten Pilze, die am organischen Abbauprozess beteiligt sind, unterirdisch und sind somit nicht an der Oberfläche sichtbar. Wenn sich jedoch Fruchtkörper aus dem Pilzgeflecht ausbilden, erscheinen schon innerhalb weniger Stunden die Hutpilze auf dem Rasen.
Was tun gegen Hexenringe?
An sich schädigen diese Pilze den Rasen nicht und verschwinden in den nächsten vier Wochen von alleine. Sie können aber weggemäht werden. So wird auch einer Weiterverbreitung dieser Pilze verhindert. Auch können diese Pilze nach der Mahd über den Kompost verwertet werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Regelmäßiges Vertikutieren
· Staunässe bei der Bewässerung vermeiden
· Den Boden mit wichtigen Nährstoffen versorgen (hierzu empfiehlt sich eine Bodenprobenanalyse)
· Grasnarbe lüften (den Rasen von abgestorbenen Materialien befreien)
· Vermehrte Entstehung von Rasenfilz vermeiden
Jährige Rispe (helle Flecken)
Rasenproblem-Rispe Oder auch gemeine Rispe ist eine unerwünschte Gräserart. Sie verursacht unschöne, hellgrüne Flecken im Gras und bildet ständig Blüten. Aufgrund der flachen Wurzel der Rispe kann diese sehr schnell herausgerissen oder -getreten werden. So können sich dann unschöne, kahle Stellen im Rasen bilden.
Was tun gegen Rispen?
Sobald die Rispe gesichtet wurde, sollte diese herausgerissen werden. Sollte die Menge überhandnehmen, so hält regelmäßiges Mähen die Rispe in Schach; sie wird dann nicht mehr so auffällig im Rasenbestand. Mit Striegeln oder Vertikutieren kann ein Teil der Pflanze entfernt werden. Damit dann die „richtigen“ Rasengräser nachkommen können, müssen dann diese Stellen nachgesät werden. Auch sollte generell der Rasen regelmäßig mit Saatgut gefüttert werden. Dies hält den Gräserbestand jung und schließt vorhandene Lücken. Den Rasen erst wässern, wenn es unbedingt nötig ist. Denn die Rispe verträgt keine Trockenheit.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Regelmäßiges Düngen
· Regelmäßige Nachsaat (besonders bei Kahlstellen)
Klee
Rasenproblem-Klee In den meisten Fällen tritt auf Rasenflächen der sogenannte Weißklee auf. Durch diesen verändern sich die Gräser und es werden vermehrt Bienen angelockt. Da Klee sich über kurze Ausläufer ausbreitet, verdrängt er mit seinen breiten Blättern über kurz oder lang die lichtbedürftigen Rasengräser. Besonders bei mangelnder Stickstoffversorgung, sowie Phosphatüberschuss tritt vermehrt Klee auf.
Was tun gegen Klee?
Um den Klee entgegen zu wirken empfiehlt sich eine gezielte Stickstoffdüngung. Auch kann der Klee mit einem Spaten ausgestochen werden. Die kahle Stelle sollte dann mit Mutterboden aufgefüllt und nachgesät werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Wenn Weißklee auftritt ist der Boden kalkhaltig und/oder nährstoffarm
· Wenn Sauerklee auftritt, ist der Boden kalkarm und/oder sauer
· Wenn Hornklee auftritt, ist der Boden stickstoffarm
· In allen drei Fällen kann hier mit einer gezielten Düngung entgegengewirkt bzw. vorgebeugt werden (hierzu sollte der pH-Wert ermittelt werden, um zu sehen, welche Nährstoffe dem Boden fehlen)
· Bei Trockenheit rechtzeitig bewässern
· Regelmäßiges Mähen (aber nicht zu kurz!)
Moos
Rasenproblem-Moos Moos breitet sich über Sporen aus und ist eine sehr anpassungsfähige Pflanze. Besonders wenn der Rasen nicht richtig wächst oder die Grasnarbe Lücken aufweist, macht sich Moos breit. Um gegen Moos erfolgreich und dauerhaft vorgehen zu können, müssen die Ursachen genauestens ermittelt werden.
Was tun gegen Moos?
Moosbefall durch Staunässe: Hier sollte der Boden aufgelockert und Sand eingearbeitet werden
Moosbefall durch Schatten: Moos bevorzugt schattige Plätze. Hier sollte spezielle Rasensaat für schattige Plätze ausgebracht werden.
Moosbefall durch niedrigen pH-Wert: Hier sollte mit Rasenkalk entgegengewirkt werden.
Moosbefall durch unregelmäßiges Mähen und zu niedriger Schnitt: Regelmäßig und nicht zu kurz Mähen.
Moosbefall bei Nährstoffmangel: Hier mit entsprechendem Dünger entgegenwirken. Welcher Dünger benötigt wird, kann durch eine Bodenprobe ermittelt werden.
Moosbefall durch Herbstlaub auf dem Rasen: Herbstlaub sollte nicht zu lange liegen bleiben. Diesen schnellstens vom Rasen entfernen.
Moosbefall durch minderwertige Saatgutmischung: Hochwertiges Saatgut verwenden. Dieses sorgt für eine dichte Grasnarbe und für ein verzweigtes Wurzelsystem. So kann sich Moos erst gar nicht bilden.
Um Moos zu entfernen sollte der Rasen vertikutiert oder mit einem Entmooser behandelt werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Der Rasen sollte von März bis November mindestens einmal pro Woche gemäht werden
· Nicht zu kurz mähen (nicht kürzer als vier bis fünf Zentimeter)
· Den Rasen immer rechtzeitig bewässern (nicht austrocken lassen, dies schwächt die Gräser)
· Im Frühjahr den Rasen mit einem organischen Langzeit-Dünger behandeln
Rasenfilz
Rasenproblem-Rasenfilz Die verfilzte Schicht aus toten Wurzeln, abgestorbenen Gras und anderen Substanzen nennt man Rasenfilz. Er bildet sich auf fast allen Rasenoberflächen und verflechtet sich mit den Grashalmen. Abgestorbene Pflanzenreste sammeln sich dann an, wenn die Zersetzungsperiode verzögert wird. Wenn diese Pflanzenreste sich dann anhäufen und zu einer festen Filzschicht verdicken, wird das gesunde Gras geschwächt, dünnt aus und erstickt dann schlussendlich. Denn durch den Rasenfilz kann der Rasen keine Nährstoffe und Wasser aufnehmen.
Was tun gegen Rasenfilz?
Sollten nicht viele Stellen betroffen sein, so sollte der Rasenfilz mit der Hand herausgezupft werden. Ansonsten sollte der Rasen vertikutiert, aerifiziert oder mit einem Entmooser behandelt werden. Auch Besanden und der richtige Dünger hilft gegen Rasenfilz. An den kahlen Stellen, wo der Filz entfernt wurde, sollte mit Saatgut neuer Rasen angesät werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Regelmäßiges Rasenmähen
· Mindestes zweimal im Jahr vertikutieren (direkt nach dem Winter, beim ersten Rasenschnitt und im Herbst, beim letzten Rasenschnitt)
· Regelmäßig düngen
· Rasenfläche alle paar Jahre aerifizieren
· Rasenschnitt nicht liegen lassen (dies begünstig die Verfilzung des Rasens)
Schneeschimmel
Rasenprobleme-Schneeschimmel Schneeschimmel ist eine Pilzkrankheit und bildet sich vorrangig in den kalten Monaten (bei bis zu 10 ° C), kann aber auch ganzjährig auftreten. Er tritt bei Rasen auf, der mit zu viel Dünger versorgt wurde, bei anhaltender Feuchtigkeit in der Luft oder bei Staunässe im Boden. Schneeschimmel erkennt man an zunächst kleine, wässrig-graue Flecken, die im schlimmsten Fall bis zu 30 cm groß werden können.
Was tun gegen Schneeschimmel?
In den meisten Fällen verschwindet der Schneeschimmel, bei ansteigenden Temperaturen, von selbst. Entgegenwirken kann man ihm aber mit Durchkämmen mittels Vertikutierer auf den betroffenen Stellen. Sollten kahle Stellen entstehen, muss hier Rasensaat ausgebracht werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Herbstlaub und Rasenschnitt umgehend entfernen
· Keine stickstoffreiche Düngung im Herbst vornehmen
· Den Rasen regelmäßig mähen
· Ggf. vertikutieren oder aerifizieren und besanden
Unkraut
Rasenproblem-Unkraut Unkraut kommt zum Vorschein, wenn der Rasen nicht mit genügend Nährstoffen versorgt wird. Dieser wächst dadurch schwächer und weist immer mehr Lücken auf die dann von Unkräutern befüllt werden. Das Wachstum von Unkraut kann auch der Mangel an Wasser in den Sommermonaten beschleunigen.
Welche Unkrautarten gibt es?
· Wurzelunkräuter: Bilden dichtes Wurzelwerk und verankern sich so fest in den Boden. Beispiele: Kratzdistel, Ackerminze, Zinnkraut, Ackerwinde, Brennnessel, Giersch, Efeu-Gundermann, Günsel, kriechender Hahnenfuß, Weißklee, Löwenzahn, Quecke, Spitz-, Weide- und Breitwegerich, Zaunwinde)
· Teppichbildenes Unkraut: Verbreitung und Wachstum mittels über den Boden ziehenden Ausläufern. Beispiele: Weißklee, Ehrenpreis, Gundermann, Gundelrebe, Fingerkraut, kleine Braunelle, Vogelmiere
Was tun gegen Unkraut?
Teppichbildende Unkräuter wie Weißklee, Gundermann oder Ehrenpreis kann man durch regelmäßiges Vertikutieren verdrängen. Gegen Wurzelunkräuter wie Löwenzahn, Schafgarbe und Wegerich hilft nur ein Unkrautstecher. Denn wenn die Wurzel im Boden bleibt, vermehrt sich das Unkraut weiterhin. Sollte ein Unkrautvernichter bevorzugt werden, so sollte dieser bei milden Temperaturen (ab min. 10° C, zwischen Mai und August) und auf einem warmen, feuchten Boden angewandt werden. Hier sollte bei Ausbringen der Rasen jedoch trocken sein.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Regelmäßiges Rasenmähen
· Regelmäßiges Düngen
Rotfaden
Rasenproblem-Rotfaden Rotfaden beschreibt eine bräunliche und später rötliche Verfärbung der Rasenpflanzen. Diese treten vor allem in den Sommermonaten auf. Ursache dieser Erkrankung sind Pilze deren Bildung durch Nährstoffmangel, fehlenden Stickstoff, Moos, schlechte Belüftung der Rasenfläche und falsche Bewässerung begünstigt werden.
Was tun gegen Rotfaden?
Rotfaden benötigt Wasser. Bei trockenem Wetter verschwindet dieser schnell von selbst. Auch sollte der Rasen in Sommermonaten nicht abends, sondern morgens bewässert werden, da sonst der Rasen schlecht abtrocknet. Auch mit Düngen kann gezielt gegen den Rotfaden vorgegangen werden.
Vorbeugende Maßnahmen:
· Richtiges Düngen damit der Rasen mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt wird
· Richtiges Bewässern (einmal wöchentlich, morgens)
· Regelmäßiges Belüften des Bodens (z.Bps. mittels Aerifizierer)
· Richtiges Rasenmähen (nicht zu kurz)

 

<< zurück zur Übersicht

Quellen:
Alge:
· Hausgarten.net (2004-2021), in: Algen im Rasen bekämpfen - das hilft bei Algenbefall, Abs. Algenwuchs wirksam entfernen
URL: https://www.hausgarten.net/rasen-und-wiese/rasen-pflegen-rasenpflege/algen-im-rasen.html (abgerufen am: 31.03.2021)
· Mein schöner Garten (05. Juli 2018), in: Tipps gegen Algen im Rasen URL: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/pflanzenschutz/tipps-gegen-algen-im-rasen-3196 (abgerufen am 31.03.2021)
· Hauert manna (o.J.) Broschüre: Rasenpflege für den professionellen Anwender, Seite 23: Rasenprobleme, Abs. Algen
Hexenring:
· Mein schöner Garten (25. März 2021), in: Hexenringe: Pilze im Rasen bekämpfen URL: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/pflanzenschutz/hexenringe-pilze-im-rasen-bekaempfen-23186 (abgerufen am 31.03.2021)
· BALDUR-Garten (o.J.), in: Hexenringe bekämpfen, Abs: Hexenringe bekämpfen URL: https://www.baldur-garten.de/onion/content/pflanzen-doktor/rasen/hexenringe (abgerufen am: 31.03.2021)
Rispe:
· Hauert Rasenblog (28.03.2016, von Andrea Neuenschwander), in: Gemeine Rispe im Rasen - jetzt bekämpfen URL: https://www.rasen-blog.com/blog/gemeine-rispe-im-rasen-jetzt-bekaempfen/ (abgerufen am: 31.03.2021)
· Gartendialog (2012-2020), in: Einjähriges Rispengras im Rasen: was tun? | Hilfe gegen Poa annua, Abs. Vorbeugen URL: https://www.gartendialog.de/einjaehriges-rispengras-rasen/ (Abgerufen am: 31.03.2021)
Klee:
· Utopia (7. Juni 2019, von Julia Kloß) in: Klee im Rasen entfernen und vorbeugen: so geht´s, Abs. Klee im Rasen vorbeugen URL: https://utopia.de/ratgeber/klee-im-rasen-entfernen-und-vorbeugen-so-gehts/ (abgerufen am: 31.03.2021)
· Mein schöner Garten (12. Oktober 2020, von Alexander Buggisch und Folkert Siemens), in: Klee im Rasen bekämpfen: Die besten Tipps URL: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/pflanzenschutz/klee-im-rasen-bekaempfen-24886 (abgerufen am: 31.03.2021)
· Gartenjournal (o.J., von Paula Jansen), in: Die 5 besten Tipps gegen Klee im Rasen, Abs. Tipp 1: Manuell bekämpfen mit Beharrlichkeit URL: https://www.gartenjournal.net/klee-im-rasen-5-besten-tipps (abgerufen am: 31.03.2021)
· Hauert manna (o.J.) Broschüre: Rasenpflege für den professionellen Anwender, Seite 26: Rasenprobleme, Abs. Klee
Moos:
· Mein schöner Garten (15. März 2021, von Folkert Siemens), in: Moos im Rasen erfolgreich bekämpfen URL: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/rasen-moos-bekaempfen-2431 (abgerufen am: 01.04.2021)
· Compo (o.J.), in: Wie Sie Moos im Rasen erfolgreich bekämpfen, Abs. Die Ursache - Warum entsteht Moos URL: https://www.compo.de/ratgeber/pflanzenpflege/rasen/duengen-unkrautbekaempfung/moos-rasen?gclid=CjwKCAjw3pWDBhB3EiwAV1c5rJ4wk53cQTgynU6viSazkOlgWVcRh0DF6FH6dKtAciRRlX0nVU0rrhoC0-AQAvD_BwE (abgerufen am: 01.04.2021)
Rasenfilz:
· Mantis (o.J.), in: Rasenfilz erkennen und entfernen, Abs.: Was ist Rasenfilz? URL: https://mantis.de.com/rasenfilz-erkennen-und-entfernen/ (abgerufen am: 01.04.2021)
· Hausgarten.net (o.J.), in: Rasenfilz | 8 Tipps um verfilzten Rasen zu entfernen URL: https://www.hausgarten.net/rasen-und-wiese/rasen-pflegen-rasenpflege/rasenfilz.html (abgerufen am: 01.04.2021)
Schneeschimmel:
· Wolf-Garten (o.J.), in: Schneeschimmel - verhindern und bekämpfen URL: https://www.wolf-garten.com/de/erleben/gartentipps/der-richtige-rasen-tipps-tricks/schneeschimmel-verhindern-und-bekaempfen (abgerufen am: 01.04.2021)
· Wikipedia (04. Oktober 2019), in: Schneeschimmel URL: https://de.wikipedia.org/wiki/Schneeschimmel (abgerufen am: 01.04.2021)
Unkraut:
· Compo (o.J.), in: So werden Sie Unkraut im Rasen dauerhaft los URL: https://www.compo.de/ratgeber/pflanzenpflege/rasen/duengen-unkrautbekaempfung/unkraut-rasen (abgerufen am 12.04.2021)
· Mein schöner Garten (08. März 2021, Folkert Siemens), in: Unkraut im Rasen bekämpfen URL: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/unkraut-im-rasen-bekaempfen-8051 (abgerufen am: 12.04.2021)
Rotfaden:
· Plantopedia (o.J.), in: Rotspitzigkeit im Rasen: das können Sie tun URL: https://www.plantopedia.de/rotspitzigkeit-im-rasen/ (abgerufen am: 12.04.2021)
· Hauert Rasenblog (29.05.2019, Judith Bircher), in: Achtung: Rotspitzigkeit breitet sich aus URL: https://www.rasen-blog.com/blog/achtung-rotspitzigkeit-im-rasen/ (abgerufen am: 12.04.2021)

Bildquellen:
· Algen: Hauert Günther Düngerwerke GmbH (o.J.) Broschüre „Rasenpflege für den professionellen Anwender“, Seite 23, 6. Rasenprobleme: Algen
· Hexenringe:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH (o.J.) Broschüre „Rasenpflege für den professionellen Anwender“, Seite 24, 6. Rasenprobleme: Hexenringe (Marasmius oreades u.a.)
· Jährige Rispe:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH: „Unkraut Einjähriges Rispengras Poa annula“, URL: https://www.hauert.com/de-de/produkte-ratgeber/haus-garten/ratgeber/artikel/rasenkrankheiten-und-rasenprobleme, 15.04.2021
· Klee:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH: „Unkraut Klee“, URL: https://www.rasen-blog.com/blog/unkrautkunde-weissklee/, 15.04.2021
· Moos:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH: „Moos in Rasen“, URL: https://www.hauert.com/de-de/produkte-ratgeber/haus-garten/ratgeber/artikel/rasenkrankheiten-und-rasenprobleme, 15.04.2021
· Rasenfilz:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH: „Rasen Filz“, URL: https://www.hauert.com/de-de/produkte-ratgeber/haus-garten/ratgeber/artikel/rasenkrankheiten-und-rasenprobleme, 15.04.2021
· Schneeschimmel:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH: „Krankheiten Schneeschimmel Typhula“, URL: https://www.hauert.com/de-de/produkte-ratgeber/haus-garten/ratgeber/artikel/rasenkrankheiten-und-rasenprobleme, 15.04.2021
· Rotfaden:
Hauert Günther Düngerwerke GmbH: „Rotfaden rasen“, URL: https://www.hauert.com/de-de/produkte-ratgeber/haus-garten/ratgeber/artikel/rasenkrankheiten-und-rasenprobleme, 15.04.2021

Passende Artikel
Unkrautstecher, Unkrautentferner Multi-Star Unkrautstecher als Kombi-Gerät
Preis für 1 Stück
ab: 12,00 € *
Aerifizierer unmontiert, Aerifizierer vormontiert Kombi-Aerifizierer mit Saatgutstreuer
Preis für 1 Stück
ab: 160,00 € *
Rasenrechen, Entmooser Rasenrechen & Entmooser 100
Preis für 1 Stück
ab: 93,00 € *
Saatgut Regeneration ohne POA RSM 3.2 Saatgut Regeneration ohne POA RSM 3.2
Preis für 10 kg (3,60 € * / 1 kg)
ab: 36,00 € *
Mantelsaat®, Saatgut, Sportplatzrasensaat Mantelsaat® Regeneration ohne POA RSM 3.2
Preis für 10 kg (3,90 € * / 1 kg)
ab: 39,00 € *
Hauert Cornufera LawnSand, Dünger gegen Moos, Rasendünger, Moosvernichter Hauert Cornufera® LawnSand
Preis für 25 kg (1,28 € * / 1 kg)
ab: 31,95 € *
SPS Sportplatzbodenproben-Set, Bodenprobe, Düngerplan SPS Boden-Proben-Analyse-Set
Preis für 1 Set
49,95 € *
Rasendünger, Rasengranulat, Granulatdünger Hauert Cornufera® Dünger Frühjahr 21+5+8(+2)
Preis für 25 kg (1,84 € * / 1 kg)
ab: 45,95 € *
Sportrasendünger, Rasendünger, Fußballrasendünger Hauert Cornufera® Dünger Classic 20+5+10
Preis für 25 kg (1,80 € * / 1 kg)
ab: 44,95 € *
Rasendünger, Dünger, Sportplatzdünger, Sportrasendünger Hauert Cornufera® Dünger Standard 26+5+10(+2)
Preis für 25 kg (2,16 € * / 1 kg)
ab: 54,00 € *
Rasendünger, Dünger, Sportplatzdünger Rasendünger Hauert Cornufera® NK 16+0+22
Preis für 25 kg (2,04 € * / 1 kg)
ab: 50,95 € *
Rasendünger, Düngergranulat, Sportrasendünger Hauert Cornufera® Dünger Herbst 15+6+18(+2)
Preis für 25 kg (1,86 € * / 1 kg)
ab: 46,45 € *